Belgien


Amnesty Fricktal, Schweiz und International verurteilen die jüngsten Anschläge vom 22. März 2016 in Brüssel, die mehrere Todesopfer gekostet haben, auf das Schärfste. Diese Attentate zeugen von einer tiefen Missachtung gegenüber dem Leben von unschuldigen Zivilisten und Zivilistinnen.


Belgien

Folter


Amnesty International weist in einem Bericht auf die erschreckende weltweite Verbreitung von Folter hin. Amnesty dokumentiert Folter und Misshandlung in 141 Ländern. 30 Jahre nach Verabschiedung der Antifolter-Konvention müssen die Staaten den Kampf gegen Folter endlich ernst nehmen.



«Schläge, Tritte, Aufhängen an Händen oder Füssen, Elektroschocks, Isolation, vorgetäuschte Exekutionen, Schlafentzug, Vergewaltigung, Bedrohung durch Hunde. Dieser Albtraum ist Realität für unzählige Gefangene weltweit.

Damit dürfen wir uns nicht abfinden», sagt Patrick Walder, Kampagnen-Verantwortlicher von Amnesty International Schweiz zum Start der Internationalen Kampagne «Stopp Folter». Amnesty International hat in den vergangenen fünf Jahren Folter und Misshandlung in 141 Ländern dokumentiert. In einigen Staaten handelt es sich um Einzelfälle, in vielen wird aber auch routinemässig oder systematisch gefoltert. Oft ist die Misshandlung der Festgenommen ein verbreitetes Mittel der Polizei, Geständnisse zu erpressen und Erfolge vorzuweisen. Seit 1984 haben 155 Staaten die Uno-Konvention gegen Folter ratifiziert.

Das Folterverbot gilt absolut und ohne Ausnahme weltweit, weil es zum zwingenden Völkerrecht gehört.


Folter

Todesstrafe


Im Jahr 2014 hat Amnesty International Hinrichtungen in 22 Staaten dokumentiert.


Die Anzahl der bekannt gewordenen Todesurteile stieg stark an, um 500 gegenüber dem Vorjahr auf insgesamt 2.466. Dieser beunruhigende Anstieg resultiert vor allem aus Massenverurteilungen in Ägypten und Nigeria im Zusammenhang mit internen Konflikten und politischer Instabilität.


Todesstrafe

Briefe gegen das Vergessen


Die Briefe gegen das Vergessen sorgen dafür, dass Opfer von Menschenrechtsverletzungen nicht in Vergessenheit geraten.



Montatsbriefe

Kontakt


Unser Kontaktformular:


Kontakt

Termine


Bis auf weiteres findet keine Sitzung statt.

Für projektbezogene Mitarbeit: Bitte Kontaktformular benutzen.